Modellbahn Bastler

Modellbahnanlage: Bahnbetriebswerk-Diorama - Planung

Zur Zeit baue ich ein Bahnbetriebswerk als Diorama um einen Auslauf für meine Lokomotiven zu ermöglichen. Dabei werden 2 Wände in meinem Wohnzimmer in Beschlag genommen. Durch den Aufbau als Regalanlage kommen auf der einen Wand 525cm länge bei 50cm Tiefe und auf der anderen Wand nur 220cm länge bei 40cm Tiefe in Betracht. Durch die Eckcouch kann ich aber in der Ecke auf 80cm Tiefe für die Drehscheibe mit Schuppen gehen. Die Anlagengleishöhe beträgt 130cm über Boden, damit 120cm Anlagenunterkante. Das bedeutet man kann sich auf der Couch setzen ohne sich an der Anlage zu stoßen.

Vergrössern

Weichenplan Bahnbetriebswerk mit Roco 10┬░ Weichen

Dies ist ein alter Plan der in etwa erstmal den Groben Aufbau angibt. Links die Drehscheibe mit Schuppen. In der mitte die Behandlung der Loks. Hinten das Ausfahrtsgleis, Rechts die Weicheneinfahrt. Auf der ersten Weiche der Weicheneinfahrtstrasse befindet sich Tunnelportal zum Schattenbahnhof. Darüber soll sich dann ein Gleis 10cm höher befinden als Grund für das Tunnelportal. Dieses Gleis wird das auch gleich zu einer Fabrik geführt, um ein bischen rangieren zu können. Auf den Linken Schenkel verstecken sich die Loks unter der Fabrik.

Vergrössern

grober Plan der Weichenstra├če auf dem Bahnbetriebswerk

Dies ist die veränderte Einfahrt mit 190m Weichen. Habe festgestellt das der Längenunterschied sich nicht bemerkbar macht bei meiner Planung. Dazu sind noch auf der Linken Seite mehere Abstellgleise hinzugekommen, durch die längeren Weichen ergab sich das. Werde vielleicht eine Halle zu Untersuchung von Triebwagen oder so dort unterbringen. Die versteckte Drehscheibe musste wegen der Kohlewagen weichen. Habe vor echte Kohleanlieferung über ein Hochgleis zu ermöglichen, das Real mit dem Portalkran bewegt wird. Ein Kohlezug pendelt dann zwischen Abstellgleis und Bunker hin und her. Das hinterste Gleis ist das Hohlenhochgleis für den Kohlenzug, wird im Abstellgleis aufgeladen und echt im Bunker entladen. Kopfzerbrechen macht mir noch der Wiegebunker, in dem die Kohle verschwinden muss. Dort wo die vielen Weichen im Abstellbahnhof sind kommt eine Drehscheibe rein, will auch Loks drehen können.
Die Gleise stammen von ROCO Line ohne Bettung, und die sichtbaren Weichen werden selber hergestellt. Wollte eigendlich mit Bausatzweichen arbeiten, aber durch Arbeitslosigkeit habe ich viel Zeit aber kein Geld.

(c) by Holger Hoffmann   -  Seite erstellt oder geändert: 15 Nov 2016, 09:59:09  -   Zugriffe